Hinweis zur Bildveröffentlichung

Die Bilder werden vor der Veröffentlichung mit großer Sorgfalt ausgewählt. Sollte dennoch ein Foto von Ihnen dabei sein, dessen Veröffentlichung Sie nicht wünschen, dann melden Sie sich bitte bei uns. Wir werden dieses Bild umgehend aus der Galerie entfernen.

09.11.2017 Einblicke in die Pralinenherstellung im Café „Sammet“ in Löwenstein

In ihrem schon weihnachtlich geschmückten Laden empfing uns das Ehepaar Sammet. Bei heißen und kalten Getränken konnten wir Konditormeister Thomas Sammet bei der Herstellung von Pralinen über die Schulter blicken. Schon im Vorfeld hatte er unterschiedliche Arten von Schokolade im Wasserbad zum Schmelzen gebracht und die vielen Utensilien, die man benötigt vorbereitet. Fleißige Juniormitglieder unterstützen Herrn Sammet beim Gießen verschiedener Schokoladen Hohlkörper, die später mit einer selbstgemachten Ganache gefüllt wurden. Zwischendurch stellte sich die Frage, wie so ein Schokoladenweihnachtsmann entsteht. Kurzerhand wurde auch das von Thomas Sammet demonstriert. Am Ende des Abends durften die selbstgemachten Pralinen verkostet und mit nach Hause genommen werden. Die frischen Pralinen waren ein Genuss und zergingen auf der Zunge.

Rückblick: 23.09.2017 Almabtrieb und Viehscheid in Obermaiselstein

Einen erlebnisreichen Tag verbrachten die LandFrauen Großerlach beim traditionellen Almabtrieb und Viehscheid in Obermaiselstein. Bei schönstem Herbstwetter wurden circa 1250 Kühe und Rinder von ihren Alpen zurück ins Tal gebracht, wo sie den Sommer verbracht hatten. Die festlich geschmückten Tiere mit Blumenkränzen und Schellen konnte man schon von weitem hören. Beim Eintreffen im Dorf stieg der Klang der Schellen zusammen mit dem Muhen der Rinder zu einer beeindruckenden Lautstärke an. Auf dem Scheidplatz wurden die Tiere dann an ihre Besitzer zurückverteilt. Der Viehscheid wird mit einem bunten Rahmenprogramm gefeiert. Das traditionelle Fest lockte tausende von Besuchern aus nah und fern an. 

29.08.2017 - Kinderferienprogramm

Beim Ferienprogramm der LandFrauen Großerlach konnten die Kinder lustige “Topfgucker“ basteln. Bei guter Pflege und regelmäßigem Gießen kann man nach einigen Tagen beobachten,  wie es auf dem Kopf der „Topfgucker“ keimt und sprießt. Nach dem Basteln ging es wie jedes Jahr zum Spielen in den „Generationenpark“  Neufürstenhütte und anschließend gab es für alle leckere und  selbstgebackene Pizza. Die LandFrauen wünschen allen Kindern, die dabei waren, viel Spaß mit ihren „Topfguckern“ 

24.08.2017 - Kennenlernen verschiedener Tomatensorten

Am Abend sind die LandFrauen Großerlach im Garten der Familie Kübler in Ammertsweiler zu Gast. Hausherr Oliver Kübler begrüßte die Gäste und stieg sofort in das Thema „Tomaten“ ein. Bei einem Spaziergang  durch den Garten, wurde bewusst, dass Tomaten nicht gleich Tomaten sind. Dies fängt schon bei der aufwendigen Pflege an. Durch eine Verkostung wurden die Merkmale der unterschiedlichen Sorten deutlich.  So sieht die „Banana Leg“ ihrer Namenspartnerin der Banane sehr ähnlich. Auch könnte man meinen, dass die „Gardenberry“ wohl eher eine Erdbeere wäre, anstelle einer Tomate.  Je nach Geschmack kam die zweifarbige „Tigerella“ unter den Verkosterinnen besonders gut an. Auch fleischige gelbe Sorten, wie das „Lämpchen“ fanden ihre Liebhaber. Zum Ausklang des Abends  verwöhnte Karin und Oliver Kübler den Gaumen der Gäste mit einer selbstgemachten Tomatensuppe, mit Tomatenbutter auf Chiasamenbrot, sowie einem bunten Tomatencarpaccio und einem Tomaten Flammkuchen aus dem Ofen. Vielen Dank an Familie Kübler aus Ammertsweiler, die das ermöglicht haben. 

Rezepte der Tomatenverkostung

Hier geht´s zu den Rezepten Chia - Leinsamen - Brot und Tomatenbutter: Download

20.08.2017 - Sichelhenket

Artikel der Backnanger Kreiszeitung: "Volkstanzgruppe führt Quadrillen vor"

14.02.2017 & 21.02.2017 - Wissenswertes & Interessantes über Bürsten & Borsten

Am 14. Februar besuchte uns der Bürstenbinder Reinhold Rottenbiller aus Fichtenberg. Mancher Zuhörerin war er von der Gartenschau in Öhringen noch im Gedächtnis, die er mit seinem Stand auf dem Handwerkermarkt in Cappel bereicherte. Herr Rottenbiller hatte eine große Auswahl an Besen, Bürsten und Pinseln dabei und erzählte und in unterhaltsamer Weise, wie er zu dem Beruf des Bürstenbinders gekommen ist,für welchen Bedarf die jeweiligen Besen und Bürsten verwendet werden und aus welchem Material sie hergestellt sind.Besonders angetan hatten es uns die weichen Staubbürsten aus Ziegenhaar und die unverwüstlichen Bodenbesen aus Roßhaar.

Am 21. Februar wurden wir nun selbst zu Bürstenbindern. Herr Rottenbiller fertigte mit uns einen Handfeger aus Roßhaar an. In einer vorgebohrten Holzleiste mit 85 Löchern musste nach einem bestimmten Schema das Roßhaar mit Draht verknotet werden.Nach anfänglichen Schwierigkeiten hatten wir bald den Dreh raus. So fertigen wir in 3 Stunden unseren ersten eigenen "Kehrwisch"an, mit dem wir nun den Staub und Spinnweben gleich viel gerner aus den Ecken kehren. 

10.02.2017 - Jahreshauptversammlung

Am Freitag, dem 10. Februar 2017 um 19:00 Uhr fand die jährliche Hauptversammlung des LandFrauenvereins Großerlach im Gasthaus „Tannenhof“ in Hohenbrach statt. Leider waren wegen der gerade kursierenden Grippewelle nicht so viele LandFrauen wie sonst anwesend.

Zu Beginn begrüßte Simone Schif, Vorsitzende, alle anwesenden LandFrauen und als Vertreter der Gemeinde Großerlach, Herrn Hans Wohlfarth, den Stellvertretenden Bürgermeister.

Sie schritt zügig zum ersten Tagesordnungspunkt über und zwar wurde eine Gedenkminute für Liselotte Wüst, die im letzten Jahr verstorben ist, gehalten.

Danach verlas Simone ihren Tätigkeitsbericht den sie in verschiedene Bereiche gegliedert hatte, um einen detaillierten Überblick über die verschiedensten Aktivitäten des Vereins im abgelaufenen Jahr darzustellen.

Anschließend wurde der Kassenbericht von der Kassiererin Inge Hermann vorgetragen, aus welchem sich ein sehr gutes Ergebnis herauskristallisierte. Sie betonte, dass 2016 bei der alljährliche Sichelhenket , der beste Ertrag seit Bestehens des Vereins erwirtschaftet worden ist und betont, dass dies allen hilfreichen Händen zu verdanken ist.

Die Kasse wurde am 25. Januar 2017 von den beiden Kassenprüferinnen Adelheid Steinhart und Iris Schuchmann geprüft. Iris Schuchmann erstattete den Anwesenden einen Kurzbericht und vermerkte, dass man bei der Prüfung eine sauber geführte Kasse vorfand und somit keine Beanstandungen habe. Sie bat um die Entlastung der Kassiererin, welche auch einstimmig erteilt wurde.

Herr Hans Wohlfarth übernahm die Aufgabe, die Versammlung um die Entlastung des gesamten Vorstandes zu bitten. Diese wurde auch einstimmig gegeben.

In seinem Grußwort, richtete Herr Wohlfarth seitens der Gemeinde Großerlach und ihres Bürgermeisters, Christoph Jäger, der leider einen anderen Termin wahrnehmen musste, liebe Grüße aus und bedankte sich bei den LandFrauen für ihre rege Tätigkeit in der Gemeinde, sei es beim Bürgertreff, beim Seniorennachmittag oder beim Schmücken des Ratshauses zu Ostern, Zitat: „auf euch, LandFrauen ist immer Verlass“. Simone Schif bedankte sich bei Herrn Wohlfarth für die wohltuenden Worte.

Im Anschluss wurden noch folgende Mitglieder geehrt: für 25 Jahre Mitgliedschaft: Edeltraut Breit und Karin Wolf, für 20 Jahre: Ilse Dietrich, Alice Kübler und Elvira Schober, für 10 Jahre Mitgliedschaft: Monika Fischer und Simone Schif (wobei hier zu erwähnen wäre, dass sie von den 10 Jahren schon 6 Jahre als Vorständin fungiert) und für 15 Jahre als Kassiererin des Vereins: Inge Hermann.

Da Elvira Schober erst in den letzten Tagen Geburtstag gefeiert hatte, wurde spontan der Kanon „Viel Glück und viel Segen“ angestimmt, worauf sie mit dem Vortrag von zwei ihrer Lieblingslieder antwortete, wofür sie wie immer einen donnernden Applaus erntete.

Danach erläuterte Simone noch das Programm für das erste Halbjahr 2017 bis zur Sichelhenket, welches im Blättle und auf der Homepage veröffentlicht werden soll, damit alle immer gut informiert sind. Damit wurde der offizielle Teil der Sitzung geschlossen, Simone bedankte sich bei allen Anwesenden für ihr Kommen und lud zum Ausklingen des Abends zum gemütlichen Teil ein.